Ansatzpunkte unserer pädagogischen Arbeit

Situationsorientierter Ansatz:

Der situationsorientierte Ansatz hat den Anspruch ein ganzheitliches  Lernen in Zusammenhängen zu ermöglichen.  Alle Wahrnehmungs- sowie Erlebnisbereiche der Kinder werden angesprochen und geschult: Ohr- hören, Auge- sehen, Mund- schmecken, Nase- riechen, Haut- fühlen.
 
Die Kinder haben die Möglichkeit, erlebte Situationen aufzuarbeiten und zu verstehen.  Sie können in allen Bereichen eigene Erfahrungen machen, ganz ohne Wertung. Somit werden das Selbstbewusstsein und die Selbstständigkeit eines jedes Kindes gestärkt und gefördert.

Gruppenübergreifende Angebote:

Am Vormittag besuchen die Kinder ihre feste Gruppe. Durch die Bezugspersonen sind die Kinder sicher und vertraut mit der Einrichtung. Möchten sie jedoch eine andere Gruppe (Freund, Geschwisterkind, Nachbar...) besuchen,  ist dies, nach Absprache, jederzeit möglich.

Am Nachmittag finden gruppenübergreifende Angebote statt. Bewegungslandschaften oder gestalterische Projekte zu verschiedenen Themen, sowie  Back- und Kochangebote werden angeboten. So können sich die Kinder nach ihren Neigungen und Interessen  frei entscheiden, ob sie teilnehmen möchten.

Integration:

„Gemeinsame Erziehung von Kindern mit Beeinträchtigungen, von Behinderung bedroht und nicht behinderten Kindern“ ist für unsere Einrichtung selbstverständlich. Es ist eine wichtige Erfahrung für die Kinder, die Stärken und Schwächen der anderen wahrzunehmen und zu akzeptieren. Gegenseitiges Lernen in der Gemeinschaft ist  bei uns ganz normal. Bei Anerkennung der Integration wird die Förderung selbstverständlich durch eine Fachkraft begleitet.

Bewegungskindergarten:

Neben dem Elternhaus sind Kindertageseinrichtungen und Sportvereine die Institutionen, die eine altersgerechte
Bewegungsentwicklung von Kindern im Kleinkind- und Vorschulalter unterstützen. Durch Bewegung, Spiel und Sport
werden die Kinder in ihrer ganzheitlichen Persönlichkeitsentwicklung unterstützt und gefördert. In der Einrichtung findet das regelmäßige Turnen im eigenen Bewegungsraum statt, sowie das Turnen im Eimermacher vital.

Seit 2007 ist die DRK Tageseinrichtung anerkannter Bewegungskindergarten. In Kooperation mit dem Sport Club Nordwalde (SCN) werden viele Angebote ermöglicht.

Feste Bestandteile sind:

-    Inlinerkurs
-    Laufschule
-    KiBaz (Kindersportabzeichen)

Weitere Bewegungsprojekte sind Tanzen, Fußball oder Turnen wie die Großen und Sportfeste.

Akzeptieren

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Mehr erfahren