Leitbild

Wir sind eine Kindertageseinrichtung des DRK (Deutschen Roten Kreuzes) und handeln innerhalb unserer pädagogischen Arbeit nach den Grundsätzen des DRK:
 

Menschlichkeit – Unparteilichkeit – Unabhängigkeit –
Neutralität – Freiwilligkeit – Einheit – Universalität.

 

Für unser Aufgabengebiet bedeutet das, dass wir Kinder – unabhängig von Staatsangehörigkeit, Herkunft, Religion, sozialer Stellung und politischer Zugehörigkeit – aufnehmen. Sie werden in ihrer körperlichen, geistigen und seelischen Entwicklung betreut, begleitet und gefördert.

 



Im Vordergrund unserer Arbeit steht die Entwicklung der Gesamtpersönlichkeit der Kinder. Sie sollen in Alltagssituationen eine zunehmende Selbständigkeit und Selbstsicherheit gewinnen, um ihre gegenwärtigen und zukünftigen Lebenssituationen bewältigen zu können.

Die integrative Arbeit mit Kindern mit Beeinträchtigungen oder von Behinderung bedrohten Kindern und nichtbehinderten Kindern ist fester Bestandteil der pädagogischen Arbeit und wird von Kolleginnen und Eltern gemeinsam getragen. So gelten für die gemeinsame Erziehung die gleichen Ziele und Methoden unserer Arbeit.

Die Schwerpunkte unserer pädagogischen Arbeit sind die Bewegungsförderung mit Pluspunkt Ernährung sowie die Wahrnehmungsförderung. Wir schaffen somit die Basis für jedes Kind, sich individuell zu entwickeln, die eigene Persönlichkeit zu stärken und begleiten die Kinder auf ihrem Weg zum eigenständigen Tun und Handeln.

Zusätzlich bietet uns der situations- und Kind- orientierte Ansatz eine gute Ausgangsposition für die Planung unserer pädagogischen Arbeit.

Seit 2007 ist die DRK Tageseinrichtung anerkannter Bewegungskindergarten. Außerdem sind wir „Haus der kleinen Forscher“. Im Jahr  2014 erhielten wir die Zertifizierung „Pluspunkt Ernährung“.

 

Weitere Angebote unserer pädagogischen Arbeit sind:

 

  • Alltagsintegrierte Sprachförderung
  • Psychomotorik
  • Kinderbücherei
  • Elternarbeit
  • Bewegungsangebote: „Felix fit“
  • Musikprojekte: Lieder, Instrumente, Bewegung/ Tanz

 

Die Vereinbarkeit von Familie und Beruf hat einen großen Stellenwert in unserer Einrichtung. Wichtig ist uns eine Anpassung der Angebote vor Ort, so dass eine alltagstaugliche Umsetzung der Unterstützung (Begleitung und Beratung)  möglich ist. Dieses kann sehr gut im Rahmen des „Familienzentrums“ gelingen.

Die auch statistisch nachzuweisende gestiegene Berufstätigkeit beider Elternteile ist ursächlich für den gestiegenen Bedarf an Übermittagsbetreuung und Randzeitenbetreuung über die Öffnungszeiten und die Betreuungsformen des Kindergartens hinaus. Mit einer regelmäßigen Bedarfsabfrage ermitteln wir den Betreuungsbedarf in unserer Einrichtung und bieten darüber hinaus über die Kooperation mit den Tageseinrichtungen vor Ort und  der Kindertagespflege  Betreuung an. 

Akzeptieren

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Mehr erfahren