Tagesablauf


Die Einrichtung ist ab 07:15 Uhr geöffnet. Ab 07:15 Uhr ist in jeder Gruppe eine Kollegin Ansprechpartner für die Kinder und Eltern.

Die Begrüßung der Kinder ist uns sehr wichtig. Hier wird der Tag begonnen. Persönliche Kontaktaufnahme, wie Blick- oder Körperkontakt  und Ansprache erleichtern Ihrem Kind den Übergang von der Familie in den Kindergarten. Wir nehmen das Kind in Empfang und es erfährt, dass es willkommen ist. Erst dann beginnt auch unsere Aufsichtspflicht. Wir begleiten die Kinder in den Tag und unterstützen es bei der Integration in das Spielgeschehen. Die Kinder haben die Möglichkeit mit allen Sinnen den Tag zu erleben.

So können die Kinder selbst entscheiden mit wem, wo, wie lange und was sie spielen möchten.

Dafür stehen den Kindern verschiedene Spielbereiche zur Verfügung: Bauteppich, Mal- und Kreativbereich, Spieltisch für Gesellschaftsspiele oder Puzzle und Rollenspielbereich. Auch der Nebenraum bietet den Kindern viele Rückzugsmöglichkeiten.  Gegenseitige Akzeptanz, Rücksicht nehmen und voneinander lernen ist dabei ein fester Bestandteil. Die Flurbereiche und die Eingangshalle werden von den Kindern als Bewegungsraum  genutzt. Im Kissenbad sowie im Bällebad kann getobt werden. Viele Fahrzeuge (Bobby Car, Skooter oder Raeser und Rutscheautos) stehen den Kindern ebenfalls zur Verfügung.

Das Frühstück wird von den Kindern während des Freispiels eingenommen. Es steht ein gedeckter Frühstückstisch bereit. Das Frühstück bringen die Kinder von zu Hause mit. Dabei bitten wir die Eltern ihren Kindern ein gesundes und abwechslungsreiches Frühstück mitzugeben. Auf Süßigkeiten und Kinderriegel wird verzichtet. Getränke wie Wasser und Milch stellt die Kita bereit. Ebenso gibt es jeden Morgen einen Teller mit frischem Obst und Gemüse. Außerdem findet einmal in der Woche ein gemeinsames Frühstück in der Gruppe statt. Die Kinder werden in die Vorbereitung mit einbezogen, gemeinsam wird geplant, eingekauft oder gebacken. Für das gemeinsame Frühstück und die Getränke sammeln wir einen Betrag von 1,70 € pro Monat ein. Auch hier können die Kinder wieder frei wählen, wann und mit wem sie Frühstücken möchten.

Eltern bringen Obst- und Gemüse mit. Sie tragen sich hierfür in den Obst/Gemüsekalender ein, der vor jeder Gruppentür aushängt ein.

Am Vormittag stehen viele verschiedene Themen im Fokus.  Sie sind nach den Situationen der Kinder vorbereitet und abgestimmt, und werden mit ihnen in Kleingruppen erarbeitet. Ebenso wird  im Stuhlkreis gesungen und gespielt, Geburtstag gefeiert oder Gespräche aus aktuellem Anlass geführt.

An einem Tag in der Woche findet das Turnen statt. Hier steht uns die kleine Turnhalle der Einrichtung zur Verfügung. Ebenso nutzen wir die Turnhalle im „Eimermacher vital“ unseres Kooperationspartners SCN. Wir bieten den Kindern altersentsprechende Bewegungslandschaften, Spiele und Materialien an, um die Bewegung anzuregen. Bitte packen Sie in den Turnbeutel Ihres Kindes T-Shirt, Turnhose und Turnschläppchen mit einer dünnen Sohle. Der Turnbeutel wird an die Garderobe Ihres Kindes gehängt. Wichtig ist, dass er immer verfügbar für Ihr Kind ist.

Während des Vormittags haben die Kinder die Möglichkeit, das Aussenspielgelände der Kita zu nutzen. Dabei spielt das Wetter keine Rolle. Wir gehen auch bei Regenwetter nach draußen. „Es gibt kein schlechtes Wetter, nur die Kleidung muss stimmen“. Daher ist es wichtig, dass die Kinder Buddelhosen, Gummistiefel und Regenjacke immer in der Einrichtung zur Verfügung haben. Die Sachen können an der Garderobe des Kindes bzw. im Waschraum aufgehängt werden.

Um 12:30 Uhr beginnt die Mittagessensphase. In kleinen Tischgruppen – bis zu zehn Kindern und einer Erzieherin – nehmen wir gemeinsam das frisch gekochte Mittagessen ein. Die Kinder können selber ihre Portionen aus den angerichteten Speisen wählen. Für die Mahlzeit nehmen wir uns genügend Zeit, um sie auch als Kommuniaktionsmöglichkeit mit den Kindern zu nutzen.

Nach dem Mittagessen findet die Ruhepause für alle Kinder statt. Die Großen hören eine CD oder es wird eine Geschichte vorgelesen. Die Kleinen haben die Möglichkeit, einen Mittagsschlaf zu halten. In dieser Zeit werden die Kinder von den Erzieherinnen begleitet.

Um 14:00 Uhr ist die Ruhephase beendet und die Kinder haben die Möglichkeit, sich wieder ihren Interessen zu widmen. Die Blocköffnungskinder werden abgeholt.

Gruppenübergreifende Angebote (wie vorher beschrieben) finden ab 14:00 Uhr statt.

Zwischen 16:30 und 17:00 Uhr ist die Abholphase. Hier ist es uns wichtig, dass wir jedes Kind persönlich verabschieden und es den Eltern übergeben.

Erst hier endet unsere Aufsichtspflicht!

Akzeptieren

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Mehr erfahren